Kieler Billard-Union e.V.
Traditionsverein seit 1989
Verein: History
Wappen des 1. Kieler Billard Clubs
Die Kieler Billard Union
(Text vom "1. Kieler Pool-Billard-Club e.V." von 1992)

Es begann damit, dass sich im Winter 1988/89 ungefähr 20 Billard-Interessierte, mehrmals in der Woche, in der "Copacabana" trafen und wie verrückt am Billard spielen waren. Es entwickelte sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl, entstanden durch das Spielen der Kugeln am "grünen Tisch mit den sechs Löchern".

Es hat uns immer gestört, dass gesagt wurde, Billard sei ein Kneipenspiel. So kamen wir dazu, im Frühjahr 1989 ein Treffen zu veranstalten, um zu besprechen, was wir aus unserer Billard-Leidenschaft machen können.

Einen Club, dass wäre schon was. Aber so ein Zusammentun verläuft oftmals im Sande und wir hätten nicht die Möglichkeit offizielle Spiele zu betreiben.

Also machten wir "Nägel mit Köpfen" und entschlossen uns einen gemeinnützigen Verein zu gründen.

So trafen sich die 16 Gründungsmitglieder am 14.04.1989 zur 1. Versammlung, um eine Vereinssatzung zu erstellen. Diese wurde vom Amtsgericht Kiel genehmigt und am 26.05.1989 wurden wir im Vereinsregister des Amtsgerichtes Kiel eingetragen. Der 1. Kieler Pool-Billard Club e.V. war geboren.

Nun sind wir schon über 80 Mitglieder, immer noch begeistert am Billard spielen und das Interesse an dieser Sportart steigt ständig.

Trotz der hohen Mitgliederzahl sind wir wie eine große Familie. Bei uns sind viele Nationalitäten vertreten. Das Mitgliedsalter geht von 12-60 Jahre und es ist alles vertreten, vom Rechtsanwalt über Zahnarzt, Studenten und auch Schüler. Es ist wie ein großes Kommunikationszentrum. Man trifft sich zum Billard spielen, trainieren und auch einfach so zum unterhalten. Anstatt durch die Stadt zu ziehen, sitzt man gemütlich beieinander.

Am 01. September 1989 wurden wir in den Norddeutschen Billard Verband e.V. und in den Landessportbund Schleswig-Holstein e.V. aufgenommen.

Damit begann für uns die erste offizielle Spielsaison. Wir konzentrierten uns auf die Mannschaftsspiele im Mehrkampf. Wir haben 4 Mannschaften á 4 Spieler gemeldet, die nach internationalen Regeln alle 3 Pool-Billard Disziplinen spielten (8er Ball, 9er Ball und 14/1 endlos).

Es wurde gekämpft, trainiert, gekämpft und immer mehr trainiert. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer zwei erstklassigen Trainier wurde unsere 1. Mannschaft am 08.04.1990 in Lüneburg Landesmeister im Mehrkampf.

Dies war das Ticket für die Qualifikation zur 1. Bundesliga am 01.07.1990 in München.

Von insgesamt 16 Landesmannschaften schafften wir den Einzug in die 1. Bundesliga des Billard-Sportes. Am Ende der Saison 90/91 steht unsere Mannschaft auf dem 8. Platz von insgesamt 20 Bundesligamannschaften. Des weiteren ist diese Saison zu verbuchen, dass die 4. Mannschaft Bezirksmeister geworden ist und damit in die Landesliga aufsteigt.

Auch sind Einzel-Titel errungen wie, Vizemeister im 14/1 endlos, Vizemeisterinnen im 8er und 9er Ball sowie Jugendmeisterin 14/1. Noch anzumerken wären hochklassige Turniere, an denen unsere Mitglieder teilgenommen haben.

So haben wir schon 1989/90 am Löwen Valley Cup teilgenommen und den 4. und 7. Platz belegt. In der Saison 1990/91 schafften wieder 2 Mannschaften (Copa 1+2) die Qualifikation. In der Endausscheidung in Dortmund wurde die 1. Mannschaft Vizemeister.

Unser Ziel ist es dieses Jahr den 1. Platz zu belegen, und dadurch nach Las Vegas zu den World Champion Chips zu fahren. Die Qualifikation im April 1991 in Hildesheim ist mit der Belegung des 1. Platzes schon geschafft.

Erschienen sind schon einige Artikel in den Kieler Nachrichten und auch zwei Reportagen im TV-Programm.

Viel verdanken wir unseren Trainern Francisco Bustamante und Liman Rustandi. Ohne ihr konstantes Training hätten wir nicht so schnell so viel erreicht.

F. Bustamante ist unter anderem Meister der German Open in Hennef im 8er und 9er Ball, Stadtmeister von Ulm 1990 und vieles mehr. Im Februar 1991 gewann er das Finale des Brunswik Munic Masters gegen den amerikanischen Weltranglistenspieler Mike Lebron, auch genannt "Spanish Mike".

Wir sind auf alle Fälle noch nicht am Ende unserer Ziele. Mit an oberster Stelle wird die Jugendarbeit stehen.

Jedenfalls werden wir immer weiter trainieren und kämpfen, um aus dem sogenannten "Kneipenspiel" Pool-Billard eine richtige Sportart in Kiel, Schleswig-Holstein und noch viel weiter zu machen.

N䣨ste Termine:
Kalender:
Counter:
Sie sind Besucher Nr. 60918.
Mitglieder Login:
Benutzername:

Passwort:

Home | Sitemap | Impressum